In eigener Sache

Agenda 2017 web

GIG TIPP

Rock in den Mai 2017

Suche

frosi prBeim Rock For Animal Rights laufen bereits die Vorbereitungen für das diesjährige Festival. Auf dem Gelände in Sandstedt Offenwarden treten am 14. und 15. Juli 2017 wieder diverse Bands Open Air auf. Auch der Erlös des mittlerweile 6. Festivals geht wieder zu Gunsten des lokalen Tierrechtszentrums, dessen Gelände auch wieder Austragungsort der Veranstaltung ist. Und auch dieses Mal reden die Fans bei der Auswahl der Gruppen ein Wörtchen mit. Die Veranstalter veröffentlichten jetzt auf ihrer Facebook Seite einen entsprechenden Artikel. In den Kommentaren dazu können die Musiker ihren Hut in den Ring werfen. Wer die meisten Likes für seinen Kommentar bekommt, ist beim Konzert mit dabei. Mit Bad Man Dead und Frozen Silk (Frozen Silk) hoffen auch zwei Kapellen aus dem Rock Cyclus auf einen Platz im Lineup. Die Bewerbungsphase startete bereits am 23. Februar und läuft noch bis zum 24. April. Weitere Informationen gibt es auf www.rockforanimalrights.de und der Facebook Seite zum Festival.

weg69 korDer Biber erwacht am Sonnabend, 4. März aus dem Winterschlaf. Dann ist das Wappentier von Weg69 (Foto) wieder mit Band live unterwegs. Im Bistro Journal in Schwanewede animieren Florian Rucki (Gesang), Janis Savics (Gitarre), Jörg Schröder (Bass), Jens Wefer (Gitarre) und Timo von Roden (Drums) das Publikum zum Mitwippen, Tanzen und Mitsingen. Rockige Songs der letzten Jahrzehnte und knackige Nummern aus eigener Feder bestimmen das Programm. Die im Jahre 2012 gegründete Band bezeichnet ihre Musik als Garagenrock vom Feinsten und kommt direkt, ehrlich und immer auf den Punkt. Vorweg gibt es noch Chilli Vanilli zu hören. Die Zweitband vom Drummer und vom Sänger von Weg69 erzählt in ihren, mal mehr oder mal weniger ernst gemeinten eigenen Kompositionen, von Dingen wie der Liebe und dem stressigen Alltag. Die Show im Club am Langenberg 2 beginnt um 21 Uhr.

wheel mr 7 11 14Im Logo in Hamburg startet am Sonnabend, 4. März eine neue Vorrunde für das Emergenza. Sieben Bands aus Norddeutschland wetteifern dann um den Einzug ins Semi-Finale des weltgrößten Newcomer-Festivals. Mit Turning Wheel steht dann erneut eine Band aus dem Rock Cyclus auf der Bühne an der Grindelallee. Mit zwei Songs von ihrer CD „in progress“ und zwei brandneuen Abgehnummern wollen die vier Musiker Jury und Publikum auf ihre Seite ziehen. „Von Atmospheric Rock kann man da nicht mehr reden“, erläuterte Drummer Gavin Hayes die Strategie für diesen Abend. „Das geht schon richtig ab durch die Mitte.“ Das Konzept könnte aufgehen. Schon Frozen Silk und Roughcast sicherten sich durch die härtere Gangart einen Platz im Finale. Wer mehr tun möchte, als Turning Wheel die Daumen zu drücken: Tickets für die Show zum Preis von 10 Euro im Vorverkauf, anstatt für12 Euro an der Abendkasse gibt es entweder direkt bei der Band oder im Büro des Rock Cyclus. (Tel.: 0471-80 22 41 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

pad pr webNicht nur Solo oder mit dem Kinderchor der Gorch Fock Schule ist Pad dieses Jahr unterwegs. Nach den Aufnahmen zur CD Wolkenraten im Rock Cyclus Studio bekam der Vereinskollege Lust auf mehr: „Ab sofort gibt es eine Band an meiner Seite. Ihr könnt mich also solo und mit meinen Jungs auf der Bühne erleben. Ich freue mich auf tolle und komplett neue Konzerterlebnisse mit Niklas Herzog, Pascal Tinnemeyer und Lukas Feldmann.“ Pad und seine Jungs haben für 2017 einen vollen Terminkalender. Kurz nach dem Auftaktkonzert im Jozz Sulingen gab der Bremerhavener Sänger jetzt auf seiner Website einige Tourdaten bekannt. Neben Gigs in Oldenburg, Bremen, Bremerhaven, Verden und Leverkusen steht auch im Mai ein Auftritt beim Surf-Festival auf der Insel Fehmarn an. Doch ganz besonders freut sich Pad. auf den Juli. Dann wandelt er quasi auf Pippi Langstrumpfs Spuren, denn der Singer-Songwriter ist für das schwedische Kaos Skola Festival auf Smaland fest gebucht.

wheel kor 20 5 16 artDie besten neuen Geschichten erfährt man ja immer beim Friseur. Deshalb startet Turning Wheel ihre diesjährige Konzertsaison im Headliner in Nordenham. In der Winterpause schrieb das Quartett einige neue Songs, die sie am kommenden Freitag in der Frisierbar vorstellen. Daneben stehen auch Lieder ihrer 2016 erschienene CD „in progress“ auf dem Programm. Musikalisch bewegt sich die 2014 gegründete Truppe um den Briten David Short im Bereich des Melodic- Progressiv- Alternativ- und American Rock. Die Vereinskollegen legen dabei mit der facettenreichen Bandbreite der Musik viel Wert auf Atmosphäre. Das spiegelt sich auch in den tiefgründigen Texten über den Sinn des Lebens, der Liebe und dem Verstreichen der Zeit. Unterstrichen von Gavin Hayes' dynamischen Drums, Stefan Hartleins druckvollem Bass und den außergewöhnlichen Gitarrensoli von Hans-Jürgen Ludewig, verspricht Turning Wheel wieder ein unvergessliches Konzerterlebnis. Das Konzert in der Bahnhofsstraße 26 beginnt um 20 Uhr und der Eintritt ist frei.

mopla hemmi 16Zur Wochenmitte locken in Bremen die drei großen M: Mittwoch – Motorplanet – Meisenfrei. Im Club in der Hankenstraße feiert man ab 20 Uhr wieder Bergfest mit einer geballten Ladung extrasolarem Powerrock aus Bremerhaven. Den Zuhörer erwarten von der einfühlsamen Ballade über bluesigen Rock 'n' Roll bis hin zu Ausflügen in den Hardrock die verschiedensten Facetten der Rockmusik. Die saftigen Gitarren-Riffs von Holger Metzler, Micky Schmidts treibender Bass und der satte Punch von Jürgen Rackuhr am Schlagzeug bilden dabei das Fundament für stimmgewaltige Gesangsduette. Seit dem Einstieg von Sängerin Nici Wöhlken-Polixa entwickelte sich das Viergestirn für George B. Miller zu einer erfreulich leidenschaftlichen, musikalischen Konstante, auf dem unendlichen Weg der Weiterentwicklung. Beim Konzert hat die Band nicht nur Songs ihrer CD „watch out“ mit im Gepäck, sondern es erklingen auch Stücke von der demnächst erscheinenden EP aus dem Tonstudio des Rock Cyclus. Foto: Thorsten Ernst

ramblin stufenNicht nur beim Rock Cyclus gibt es dieses Jahr ein rundes Jubiläum: Die Ramblin' Bluesband feiert 2017 ihr 30jähriges Bestehen. Von der Gründungsmannschaft sind noch Sänger Rolf Martin und sein Bruder Micky Schmidt am Bass mit dabei. Rhythm' & Blues Power aus Norddeutschland ist das Markenzeichen der bodenständigen Truppe. Mit Drummer Jürgen Thomas und dem Bremer Gitarristen Hanno Bonßdorf geht es seit über zehn Jahren überall in Deutschland auf den Bühnen gemeinsam zu Kehr. Von Flensburg bis an den Bodensee, von Osnabrück bis Gotha reicht das Einzugsgebiet der vier Musiker. Und das nicht zuletzt dank der Unterstützung durch den Verein. Vom Proberaum über den Transporter bis hin zu günstiger Tontechnik für große Veranstaltungen nutzte die Band ihre Möglichkeiten. Im Gegenzug erhielt der Rock Cyclus ein Aushängeschild in Sachen Blues aus den eigenen Reihen. Als Auftakt zum Vereinsjubiläum gibt es deshalb eine Bluesnight am 18. März in der Rheinstraße 109.

In eigener Sache

Agenda 2017 web

GIG TIPP

Rock in den Mai 2017

Suche